Loading...
Fenster

Dachfenster und ihre zahlreichen Besonderheiten

Dachfenster und ihre zahlreichen Besonderheiten

Heutzutage gibt es viele Möglichkeiten, um Energie einsparen zu können. Oftmals ist sogar ein Fensterwechsel notwendig, um die Heizkosten regulieren zu können. Die heutigen, modernen Fenster haben eine deutlich bessere Isolierung und sind besonders wärmedämmend. Dadurch wird es im Dachgeschoss im Sommer deutlich wärmer. Eine Besonderheit ist, dass die Verglasung der Fenster bis zu einer bestimmten Hitze, die Wärme außen halten können.

Doch welche Dachfenster sind die richtigen?

Mittlerweile gibt es verschiedene Dachfenster, unter enden die Schwingfenster und die sogenannten Dachschiebefenster zu den beliebtesten gehören. Schwingfenster bieten in Dachgeschosswohnungen den höchsten Komfort. Beim Lüften und Putzen gibt es bei diesen Fenstern keinerlei Schwierigkeiten. Wer jedoch auf die Klapp-Schwingfenster zurückgreifen möchte kann diese mit einem einfachen Hebelgriff öffnen.

Für das Dachgeschoss sollte der passende Rahmen der Fenster genauso wichtig sein. Dieser wird meistens in einem schönen Holz angeboten. In Kombination mit einer tapezierten Wand machen sie rein optisch gesehen etwas her. Es gibt allerdings schon Dachgeschossfenster, die mit einem Kunststoffrahmen versehen sind. Demgegenüber sind die Holzfenster jedoch flexibler. Man kann sie nach eigenen Wünschen einfach überlackieren und so gestalten, wie man es sich wünscht.

Die richtigen Fenstergrößen für das Dachgeschoss

Allgemein gesehen werden die Dachfenster in den unterschiedlichsten Größen angeboten und können unter anderem auf dieser Webseite bestellt werden. Allerdings sind diese genormt. Man sollte auch den Eindeckrahmen nicht vergessen. Dieser fixiert das Fenster unter den Ziegeln. Ohne diesen Rahmen ist es nicht möglich, dass Dachfenster einzubauen. Die meisten Modelle sind allerdings schon mit passendem Eindeckrahmen erhältlich.

Außerdem sind die üblichen Dachfenster nicht mit der starren Hausfassade verankert. Bei diesen Fenstern wird der Holzrahmen unter den Dachziegeln befestigt. Daher ist es von Vorteil, wenn das alte und neue Fenster genau die gleiche Größe hat, um diesen Holzrahmen unter den Ziegeln nicht auszubauen.

Nicht zu vergessen ist die Wärmedämmung und Verglasung der Fenster. Grundsätzlich sind Fenster hohe Energiefresser, bei denen man auf eine gute Wärmedämmung achten sollte. Der Wärmekoeffizient gibt dabei genau an, wie gut die Dämmung der Fenster ist. Die besten Dachfenster besitzen maximal 1,3 W/m2k. Dieser Wert gibt genau an, wie viel Energie pro Stunde verloren geht. Je niedriger dieser Wert, umso besser.